Turniersieg in Hohenmölsen

Überaus lang her, dass sich unsere 1. Männermannschaft an einem Hallenturnier beteiligte. Nun aber, am vergangenen Wochenende, war das Verlangen, sein Können auch mal auf glattem Parkett zu beweisen, unserer meist ja noch recht jungen Kicker, groß genug geworden, dass man der lieben Einladung der SV Großgrimma zum sog. Mitternachts-Cup in die wunderschönen Glückauf Sporthalle Hohenmölsen folgte.

Begleitet wurde die Mannschaft dabei durch die quasi Treusten der Treuen, sprich Alfredo, Dirk und Mike. Horst fungierte diesmal als Coach des Teams, welches mit Hermi im Tor antrat und Ingo, Kevin, Marcus, Tom und Kilian an den Start ging.

Das Siegerfoto zum Mitternachtscup

Als sportliche Konkurrenten stellten sich neben dem Gastgeber zudem Imo Merseburg, welche, schon als Vorjahressieger, klar zu den Favoriten zählten und das im Turnier letztlich auch u. a. mit Stellung des besten Spielers und Torschützenkönigs nachdrücklich unterstrichen. Hinzu kamen der RSK Freyburg, Eintracht Profen, Bennstett, Braunsbedra und der FC Altenburg. Mithin insgesamt 8 Mannschaften, die in 2 Gruppen starteten. Die Finalspiele erfolgten daher tatsächlich in Richtung Mitternacht. Umso erstaunlicher wie erfreulich, dass ganz viele Zuschauer dem muntere Treiben einen wirklich beeindruckenden Rahmen bis zum Schluss gaben.

Und tatsächlich … bereits im Auftaktspiel demonstrierten die Merseburger mit einem 4:0 gegen Profen viel Klasse. Spätestens jedoch mit dem Eingreifen von Blau-Weiß konnte man von Budenzauber sprechen. Nahezu im Minutentakt musste der Schlussmann von Bennstedt hinter sich greifen, so wie unsere Jungs anfänglich aufdrehten. Dass es dann auch das ein oder andere Gegentor gab, gewiss eine Sache der Konzentration, sicherlich ebenso eine Frage der Gewöhnung und gegenseitigen Abstimmung angesichts der ungewohnten Herausforderung. 8:3 blieb dennoch ein Super-Einstieg!

Schwerer wurde es hernach schon gegen den FC Altenburg, der über weite Strecken ausgepufft mithielt, sich allerdings der Angriffswucht unserer Jungs am Ende auch bloß geschlagen geben musste, womit nunmehr, mit 6 Punkten, schon ein kleiner Blick voraus Richtung Halbfinals getan werden konnte. Während sich in der anderen Gruppe ein kleines Spektakel ereignete und Braunsbedra, mehr oder minder überraschend, Imo Merseburg bezwang, machten wir es uns zunächst auch ein wenig schwer durch ein Foulspiel. Sprich: - 2 Minuten Unterzahl, was der Gastgeber auch prompt mit seinem Führungstreffer gegen uns ausnutzte. Klarer Siegeswille und die notwendige Leidenschaft bescherte uns hier letztlich auch den Sieg, prima!

Im Halbfinale kam es damit vielleicht zum vorweggenommenen Endspiel gegen Imo Merseburg. Und tatsächlich gab sich nach heiß umkämpften 12 Spielminuten keiner der Kontrahenten eine Blöße. 0:0 und ein 9-Meter-Krimi stand ins Haus. Unsere 3 Schützen, unser Neuzugang, Kevin und Marcus trafen, die ersten beiden Schützen des Gegners auch, diese zudem extrem souverän, doch dann griff unser Recke Hermi im Tor zu und Blau-Weiß war im Finale!

Und auch hier, gegen Braunsbedra, geriet man zunächst in einen Rückstand. Man merkte unseren Jungs indes enorme Spielfreude an, die sich auf die Rückrunde in der Saison bestimmt noch auswirken könnte und sollte. Man wollte jedenfalls den Erfolg, behielt kühlen Kopf und vermochte eine Überzahl an Chancen zu erzielen. Kilian zertrümmerte dabei sogar noch eine Scheibe am Dach der Halle. Der Ausgleich kam und bald auch der Siegtreffer durch Tom. Ein absolut verdienter und umjubelter Turniersieg! Bravo und großer Dank auch an Organisatoren des Events. Und Respekt besonders auch dafür, dass unsere Mannschaft für ein Projekt des Turnierveranstalters zu Gunsten benachteiligter Kinder, die mit Tieren arbeiten, die Hälfte ihrer Siegprämie spendete!